Corona-Krise.

Hygienekonzept

gültig ab 11. Mai 2020

• Kundin oder Model muss einen eigenen Mund-Nasenschutz mitbringen und tragen (nur zum Makeup selbst wird dieser abgenommen und sofort danach wieder aufgesetzt)

 

• Ich werde in der Maske durchgehend mind. einen Mundschutz (FFP2 Maske) und ggf. eine Schutzbrille tragen, ansonsten sind die Abstandsregeln mit 1,5m einzuhalten

 

• Keine Begrüßung mit Umarmung oder Handschlag, gern mit einem Lächeln unter dem Mundschutz

 

• Die Hände sollten gründlich gewaschen und/oder desinfiziert werden. Handdesinfektionsmittel stelle ich zur Verfügung

 

• Das Gesicht muss selbst muss vor dem Makeup gründlich gerreinigt werden und die Haare selbst aus dem Gesicht genommen werden. Bitte dafür geeignete Haartools, wie Haarreif, Zopfgummi o.ä. mitbringen. Ich stelle nur Klammern zur Verfügung, die ich reinigen und gründlich desinfizieren kann

 

• Der Arbeitsplatz und sämtliche Materialien werden mit einem dafür vorgesehenen Desinfektionsmittel gründlich desinfiziert (wie bisher auch)

 

• Bitte den Termin absagen, wenn Sie oder das Model krank sind

 

• Sollten Sie Husten oder Schnupfen haben und trotzdem zum Termin kommen, werde ich meine Leistungen nicht durchführen, ebenfalls, wenn Sie Ihren Mund-Nasenschutz vergessen haben, da ich keine Masken für Kunden oder Modelle vorhalten werde

 

• Wenn ich krank sein sollte, werde ich Termine auch kurzfristig absagen

 

• Wenn ich mobil zu Ihnen oder den Auftragsort komme, müssen wir vorher besprechen, ob die Hygienevorschriften vor Ort umzusetzen sind

 

Bleiben Sie alle gesund und bis bald!

 

Gültig ab: 11.05.2020

 

Grundlage:

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - SARS-CoV-2-EindV) vom 8. Mai 2020 und der Berufsgenossenschaft (Arbeitsschutz für Kosmetikstudios

www.bgw-online.de) vom 08. Mai 2020