5 Dinge, die du vor deinem Mitarbeiter Shooting beachten solltest

  • Überlege dir schon vor dem Shooting-Tag, in welchen Sachen du dich wohl fühlst und dich und deinen Arbeitgeber gut präsentieren. Im  Normalfall bleibt das Foto einige Zeit auf der Homepage oder Flyern, da möchte man sich auch nach einigen Monaten noch gefallen. Nimm dir zum Shooting-Tag mehrere Outfits mit. Es wäre ja ärgerlich, wenn du erst nachmittags mit deinem Foto dran bist und deine Bluse ein Fleck vom Mittagessen hat. Am besten keine wild gemusterten Oberteile, sondern entweder etwas klassisches wie Bluse/Blazer oder ein schönes farbiges Oberteil mit frischen Farben. Vielleicht hat deine Firma eine Branding Farbe, dann ist diese Farbe auch empfehlenswert.

 

  • Erkundige dich vorher, wo das Foto gemacht wird (vor weißer Wand oder vor einem Fenster etc.) Weiße Bluse vor weißer Wand ist so ein bisschen wie die "Ostfriesische Flagge" (weißer Adler auf weißem Grund), you know? ;-)

 

  • Frage nach, ob ggf. eine Visagistin dein Makeup und Haarstyling vor dem Foto auffrischt und Glanzstellen entfernt, ansonsten nimm dir auf jeden Fall einen Puder oder sog. Blotting Paper mit, das sind kleine Papiertücher, die überschüssiges Hautfett aufsaugen. Die gibt es z.B. von essence in der Drogerie. 

 

  • Nimm dir vorsichtshalber deinen  Lieblingslippenstift mit und verzichte auf stark glitzernde Rouges und Lidschatten.

 

  • Komm zum Shooting-Tag, auch wenn es eine Visagistin gibt, mit deinem Wohlfühlstyling. Mach dein Makeup so wie immer und komm mit frisierten und gekämmten Haaren ( sorry, ich MUSS das hier schreiben, hab schon alles erlebt...) In der Regel hat die Visagistin nur 10-15 Minuten Zeit, dein Makeup aufzufrischen und für das Foto zu optimieren. Es wird nie ein komplettes Makeup geschminkt! Es sei denn, dein Arbeitgeber hat das beauftragt. Dies kommt aber nur in den seltensten Fällen vor.

 

Bist du jetzt ready für dein nächstes Mitarbeiter Shooting oder hast du Fragen? Dann schreib mir gerne.

 

Alles Liebe,

Katja


Mitarbeiter Foto Business Foto Businessstyling Personal Branding

Kommentar schreiben

Kommentare: 0